Über Uns

Der gemeinnützige Verein Spinnerei e.V.

 

Der Verein wirkt seit drei Jahren an kulturellen und soziokulturellen Projekten in der Stadt Chemnitz mit. Er besteht aus 15 aktiven Mitgliedern, sie alle sind hauptberuflich in den verschiedensten Bereichen der künstlerischen, kulturellen, kaufmännischen, ingenieurtechnischen und sozialen Arbeit im Stadtgebiet tätig. Die Mitgliederzahl ist seit Beginn unserer Tätigkeit kontinuierlich steigend.

 

Der Vorstand und die Mitglieder

 

Timo Stocker, 1. Vorsitzender

Benjamin Gruner , 2. Vorsitzender

Frank Schönfeld, 3. Vorsitzender

 

Thomas Kaden, Schatzmeister

 

Satzung

Projekte

Bevor wir unsere Projekte näher vorstellen, möchten wir uns bei all unseren Unterstützern bedanken.

> Landesverband Soziokultur
> Mitglied Netzwerk für Jugend und Kulturarbeit
> Kulturbüro Chemnitz
> Bundesprojekt Demokratie Leben
Logo Logo

Fête de la Musique

Fête de la Musique

Ein Lichtblick in diesem Jahr ist wieder die Fête de la Musique. Am 21. Juni, dem astronomischen Sommeranfang, pilgern wieder auf der ganzen Welt die Menschen nach draußen, um genau das zu bekommen, worauf sie viele graue Monate lang warten mussten: Sommer, Sonne, Musik. Die Idee hatte 1981 der französische Kulturminister Jack Lang, inzwischen hat sich dieses Musikfest zu einem länderübergreifenden Spektakel entwickelt: In etwa 540 Städten weltweit werden mittlerweile jedes Jahr am gleichen Tag die Straßen mit Musik erfüllt. Einige Grundsätze dürfen dabei jedoch auch heute nicht vergessen werden: An dem Musikfest darf sich jeder Musiker beteiligen, egal ob Amateur oder Profi; darüber hinaus findet es kostenlos an einem öffentlichen Platz statt. Genre, Art der Performance oder Herkunftsland kennen dabei keine Grenzen. Bei einer Fête kommt es auf die Musik an, und einzig auf die Musik. Seit ihrem Start in unserer Stadt im Jahr 2015 konnte die Fête wachsen und wurde von den ChemnitzerInnen begeistert angenommen. Letztes Jahr konnte nicht einmal der Fußball-Rummel die Liebe zur Musik bremsen: Über 7000 Besucher zog es auf das Areal rund um den Stadthallenpark. Ein vielfältiges musikalisches Programm auf vier Bühnen rund um den Stadthallenpark bringt nun auch in diesem Jahr wieder Musik in die Innenstadt. Mit dabei sind Töne für jeden Geschmack: Chemnitzer Bands, Singer/ Songwriter sowie Musiker der Musikschule und der Theater Chemnitz. Dazwischen finden sich Straßenmusiker aus allen Genres, die an ungewöhnlichen Orten im Chemnitzer Zentrum zum Stehenbleiben und Lauschen einladen. Höhepunkt in diesem Jahr ist eine musikalische Performance im und um den Brunnen im Stadthallenpark.

Wolkenkuckucksheim Festival

Wolkenkuckucksheim Festival

Das Wolkenkuckucksheim ist ein generationsübergreifendes Symposium für Kunst und Kultur. Es ist ein Experimentierfeld, das gewohnte Strukturen aufbricht und damit seine beteiligten Künstlern und Besuchern auf einen neue Ebene des Austauschs führt. Der Teilnehmer wird zum Teil des Geschehens und vervollständigt das Kunstwerk - Wolkenkuckucksheim. Das Konzept des Symposiums bietet Freiräume für engagierte und interessierte Akteure, welche aktiv am Geschehen mitwirken möchten. Bereits im Jahr 2015 waren zahlreiche freiwillige, ehrenamtliche Helfer jedes Alters sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der kreativen Umsetzung dieser besonderen Veranstaltung aktiv. Das schöpferische Wirken und die vereinsübergreifende Zusammenarbeit sehen wir als ein bedeutendes Resultat, welches nicht nur währenddessen, sondern noch lange Zeit über das Veranstaltungswochenende hinaus strahlt und den beteiligten Bürgern jeder Altersklasse oder Herkunft einen Mehrwert bietet. Der generationsübergreifende, integrative Charakter spiegelt sich nicht nur im gemeinsamen, kreativen Tun, sondern ebenfalls in der vielseitigen Konzeption der Symposiumskuration wieder. Neben einem Kindertheater und Kino vereint die Veranstaltung unter anderem auch Livemusik, einen Hörspielbereich und Installationen bildender Kunst in sich - kurzum vermag das Wolkenkuckucksheim aufgrund seines speziellen Charakters Bürger aus ganz Chemnitz und dem Umland anzulocken und diese durch ein modernes und einzigartiges Angebot zu begeistern.

Konzert & Begegnung

Konzert & Begegnung

Aus den Erfahrungen einzelner Vereinsmitglieder als Sozialarbeiter und Konzert- und Partyveranstalter haben wir gelernt, dass es im Alltag leider noch zu wenige Berührungspunkte und Kontakte der Flüchtlinge im Stadtgebiet und den Chemnitzer Bewohnern gibt. Hierbei spielen oft Vorurteile eine große Rolle, welche sich heute mehr denn je in Demonstrationen gegen Flüchtlinge manifestieren. Weiterhin bleiben häufig Gruppen deutscher Jugendlicher und ausländischer Jugendlicher unter sich. Dies mag zu einem an den mangelnden Möglichkeiten für gemeinsame Begegnungen in Chemnitz liegen, zum anderen bestehen auch Ängste voreinander sowohl auf Seiten der Bewohner der Stadt Chemnitz als auch der Flüchtlinge. Mit unserem Projekt “Begegnung und Konzertabend” wollen wir diesen Vorurteilen entgegentreten, indem wir auf Basis von Musik diese beiden Gruppen zusammenführen. Ein weiteres Ziel unseres Projektes ist es vor allem unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen eine kulturelle Plattform zu bieten. Mit Hilfe von Musik und Sprache wollen wir den Jugendlichen Chemnitzer Musik- und Clubkultur vermitteln, welche in der jetzigen und zukünftigen Lebenswelt der Jugendlichen eine große Rolle einnehmen wird. Aus den Erfahrungen der Begegnungsabende der letzten Jahre haben wir gelernt, dass die die jungen Flüchtlinge sehr aufgeschlossen und sich mit großem Interesse der Musik und dem Konzert gewidmet haben. Sie hatten dort eine Möglichkeit ohne Barrieren (wie z.B. Einlasskontrollen) Kultur zu erleben und neue Mitmenschen kennen zu lernen. Diese Erfahrungen mit den Jugendlichen und den freien Trägern der Stadt Chemnitz in Zusammenarbeit möchten wir ausbauen. Die Veranstaltung ist gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie Leben" und des Lokalen Aktionsplans für Demokratie, Toleranz und ein weltoffenes Chemnitz."

Weitere Engagements

Fuego a La Isla

Wenn eine Vision ins Leben gebracht wird und wenn Menschen Hand in Hand für sie gehen, entfaltet sie die Kraft eines Magneten.

 

Unsere Vision heißt fuego a la isla.

 

Seit 10 Jahren entführen wir die Besucher und Besucherinnen auf die Insel unserer Stadt in eine kulturelle Parallelwelt abseits des Mainstreams. Unkommerziell und werbefrei und im DIY-Spirit eröffnen wir kreative Räume: von der Slackline-Landschaft über DJ-Areas, vom Kids Space bis zu aktivierenden Workshops. Verschiedene Bühnen werden bespielt, besungen, belebt von internationalen Bands und Performancekünstler_innen, von Songwriter_innen und Poetry Slammern. Die einzigartige Dekoration entrückt die Insel der Wirklic...hkeit und intelligente Feuershows spiegeln unser Herzfeuer für dieses Festival wider.

Im Rahmen des Fuego a La Isla engagieren wir uns und gestalten liebevoll eine Inselhälfte - Bassbereich - Spinnereikuriositäten.

 

SMAC

Im Rahmen der A wie apperativ organisieren in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Naturkundemuesum die "a wie apperativ" Klubnacht.

 

Im Rahmen der Klubnacht wird das Museum in ein neues Gewand getaucht & anspruchsvolle, internationale Künstler liefern eine audioovisuelle Performance.